Kategorie-Archiv: Node.js

Pongclock

PongClock 2.0 – Wifi

Wie angekündigt ein wenig mehr “interaktivität” für die Uhr :)

Zie war es einen frei definierbaren Text als Laufschrift anzuzeigen. Der Text sollte über die serielle Schnittstelle (UART) des Jeenodes (Arduino) angenommen und danach angezeigt werden. Nach der Anzeige sollte die Uhr wieder in den aktiven Darstellungsmodus zurückspringen.

Text in die Uhr füllen

Auf den eigentlichen Arduino-Code will ich hier nicht im Detail eingehen. Wenn es interessiert kann der Code in Github angesehen werden: https://github.com/sysrun/arduino-pongclock

Um einen Text zur Uhr zu schicken, wird dieser einfach über die serielle Schnittstelle gesendet. Dieser Text läuft dann eine gewisse Zeit als Laufschrift über das Display. Wenn diese Zeit abgelaufen ist, kehrt die Uhr wieder zur letzten aktiven Anzeige zurück. Dieses kann entweder über einen USB-UART-Adapter geschehen oder, und nun kommt das WLAN ins Spiel: Über einen “Electric Imp”.

“Electric Imp” eh?

Der “Electric Imp” ist eine recht interessante Geschichte: Ein Cortex-M3 Microprozessor mit Wlan-Adapter in der Größe einer normalen SD-Speicherkarte. Programmiert wird das ganze komplett im Browser, der Download eines neuen Programms funktioniert komplett automatisch wenn der eImp in einem WLAN angemeldet ist. Um damit richtig arbeiten zu können benötigt man allerdings noch ein Breakoutboard. Auf diesem befinden sich dann SD-Card-Anschluss, Spannungswandler und ein ID-Chip. Das Konzept mit dem externen ID-Chip ist recht interessant: Wenn man z.B. zwei unterschiedliche Projekte mit dem eImp aufgebaut hat, ist es durch die eindeutige ID des dafür genutzten Breakout-Boards möglich, einfach einen neuen eImp einzusetzen. Dieser fragt anhand der ID dann die passende Software für das Projekt ab. So kann man z.B. mit einem eImp auch mehrere Projekte realisieren und diesen einfach umstecken.

Electric Imp

Electric Imp

Sparfun Electric Imp Breakout

Sparfun Electric Imp Breakout

 

Weitere Infos zum eImp gibt es unter folgenden Adressen:
http://www.mathias-wilhelm.de/arduino/reviews/electric-imp/
http://electricimp.com/

Weiterlesen

USB, NodeJS und der Raspberry Pi

 

Nach meinen letzten Experimenten mit einem XBOX360-Controller und dem USB-Shield auf einem Arduino wollte ich mal sehen ob man den Controller nicht auch an einem Raspberry Pi mit NodeJS auslesen kann. Die überlegung ist mittlerweile die Basisstation für den Roboter komplett auf einem RasPi zu realisieren. Hier sind mehr “Schweinereien” möglich als auf einem Arduino Board. Ich denke da an die Steuerung per Webinterface etc.pp.

Also “Tante Google” angeworfen und ein wenig geschaut.

Mein erster Treffer war das NodeJS-Modul “node-hid“. Das Modul soll einfachen Zugriff auf USB-HID-Devices wie Tastatur, Maus und andere Controller geben – also eigentlich auch auf den XBOX-Controller. “To cut a long story short”: Hat nicht kompiliert. Stundenlang weitergesucht und gepatch – hat dann kompiliert aber nicht funktioniert – erstmal alles in die Ecke gefeuert und andere Dinge gemacht… KACKE

Kacke

Nächster Versuch

Heute wieder ein wenig rumgesucht, sowas lässt mir ja keine Ruhe. Gibt es eine Alternative zum “node-hid” Modul?

Weiterlesen